Konzert zum Abschluss der Weihnachtszeit mit Philomele vocalis –

Weihnachten erinnern und nachklingen lassen.

Philomele vocalis singen

Ich durfte Philomele vocalis “ klingende Nachtigall“ im Kloster Holzen in der vollbesetzten Kirche erleben. „Der schlanke a-cappella-Klang des sauber intonierenden Ensembles machte die Stunde zu einem Ohrenschmaus“ diese Aussage im Zeitungsbericht kann ich mehr als bestätigen und hinzufügen, dass sie mein Herz berührt haben.

Die Gruppe besteht aus sieben Sängerinen und Sängern, die zum großen Teil haupt- oder nebenberuflich Musik machen. (Foto im Anhang)

Sopran singt Johanna Wech, Sopran 2 Julia Schmied und Ulrike Heindl, (Johnna Wech war schon als Solointerpretin  und darüber hinaus  zusammen mit Ulrike Heindl und Marlies Landher 2013 zu einem Adventskonzert  im Forum11) Alt singt Elisabeth Havelka, Tenor Stefan Löw-Dick, Bass 1 Thomas Havelka und Bass 2 Hans-Georg Stapff.

Philomele vocalis singen fünf- und sechsstimmige Sätze von Barock bis hin zur Spätromantik. Als Höhepunkte im Programm können „Schlaf, mein Kindelein“ von Max Reger sowie „Maria wallt zum Heiligtum“ von Johann Eccard genannt werden.

Besonders freut mich auch, dass ein Liederblock, das Objekt, das schon im Advent im Mittelpunkt stand, noch einmal in den Blick nimmt und besingt.

An einigen Stellen im Programmablauf werden wir Gelegenheit zum Mitsingen bekommen.